zweiter Bildungsweg

Matura im zweiten Bildungsweg

Ab April 2017 wird die Berufsreifeprüfung (BRP) zentralisiert nach dem Format der standardisierten Reifeprüfung bzw. Reife- und Diplomprüfung (SRDP) durchgeführt. Auf dieser Seite informieren wir Sie über die gesetzlichen Rahmenbedingungen und die relevanten Prüfungsfächer für BRP- Kandidatinnen und Kandidaten. Für Kandidatinnen und Kandidaten, die die Lehre mit Matura machen, gelten die gleichen Bestimmungen.

Gesetzliche Rahmenbedingungen

Die Berufsreifeprüfung berechtigt zum Zugang zu Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Akademien und Kollegs.

Die Voraussetzung für die Zulassung zur Berufsreifeprüfung ist eine abgeschlossene berufliche Erstausbildung (z.B. Lehrabschluss, berufsbildende mittlere Schule, Schule für Gesundheits- und Krankenpflege). Bevor Prüfungen absolviert werden können, ist ein Zulassungsansuchen an einer öffentlichen höheren Schule einzubringen.

Die Prüfungsvorbereitung kann im Selbststudium, im Fernstudium oder im Rahmen von Vorbereitungslehrgängen (Erwachsenenbildungsinstitutionen, Schulen für Berufstätige, Schulen im Rahmen der Teilrechtsfähigkeit) erfolgen. Werden Vorbereitungslehrgänge an anerkannten Einrichtungen der Erwachsenenbildung besucht, so können bis zu drei Prüfungen dort abgelegt werden. Eine Prüfung muss jedenfalls an einer öffentlichen höheren Schule abgelegt werden.

Derzeit sind keine Kompensationsprüfungen bei der Berufsreifeprüfung vorgesehen.

Relevante Prüfungsfächer

Die Berufsreifeprüfung besteht aus vier Teilprüfungen mit den Anforderungen einer Reifeprüfung einer höheren Schule.

Alle BRP-Kandidatinnen und Kandidaten legen eine schriftliche Prüfung im Format der SRDP in den Fächern Deutsch und Angewandte Mathematik ab. Im Prüfungsfach Englisch und dem Fachbereich haben sie die Wahl, in welchem der beiden Fächer sie zu einer schriftlichen Prüfung antreten. In dem Prüfungsfach, das nicht für die schriftliche Klausur gewählt wird, muss eine – nicht zentralisiert durchgeführte – mündliche Prüfung abgelegt werden.

Fachbereich

Die schriftliche oder mündliche Prüfung aus dem Fachbereich, der auf den erlernten bzw. angestrebten Beruf ausgerichtet ist, wird nicht zentralisiert durchgeführt.